Vorstellung Kurator Woche 38/2021: PDieb

Die Woche 38/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt PDieb. PDieb ist Patrick, gebürtig aus dem Tal und muss täglich nach Düsseldorf pendeln.

Patrick ist gern draußen und hat einige Gründe in Form von Aktivitäten dafür. Welche das sind und was Patrick am Tal mag und darin gerne macht, das erfahrt Ihr nun in seiner Vorstellung:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Hallo, ich bin Patrick, zu Beginn dieser Woche noch gerade so 50 Jahre alt. Ich arbeite ganz klassisch im öffentlichen Dienst und darf mich dafür jeden Tag den Öffis gen Düsseldorf anvertrauen. Ich liebe die Natur und bin gerne draußen unterwegs. Ob mit Rad, Hund zu Fuß oder infach nur „so“ um die Ruhe zu genießen. Ich bin leidenschaftlicher Geocacher und bin immer wieder auf‘s Neue verzückt an welche außergewöhnlichen Orte mich dieses Hobby in meiner Heimatstadt führt. Mit Freunden lasse ich die Arbeitswoche auch gerne mal bei einem Bierchen auf dem Ölberg ausklingen.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Eingeboren

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Geboren in Elberfeld und nun Cronenberger

– Was magst Du am Wuppertal?

Wuppertal ist eine Stadt mit so unglaublich vielen Gesichten. Fiese Ecken mit tollen alten Häusern, ein graues Häusermeer und unsagbar viel grün, knötternde Einwohner die ihr Herz auf der Zunge tragen. Die Stadt erfindet sich immer wieder neu.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Ich habe immer wieder Ideen für ein Blog. Allein an der Umsetzung fehlt es…und letztlich: nur um etwas zu sagen was woanders schon gesagt wurde?!

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Am liebsten bin ich im Burgholz. Ein herrliches Fleckchen Erde. Ansonsten ganz klar das Domhan, Samba- und Nordbahntrasse, in meinem Garten, Stadion am Zoo, das Luisenviertel und spät abends auch mal gerne ein Absackerdöner auf der Dönermeile vor dem Hauptbahnhof.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Ich möchte mein Wuppertal zeigen, selber erleben und einfach mal treiben lassen.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Burgholz/ Arboretum
  2. Nordbahn- und Sambatrasse
  3. Luisenviertel
  4. natürlich die Schwebebahn
  5. Luisenviertel

Vorstellung Kurator Woche 37/2021: Graf_Fencheltee

In der  Woche 37/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt Graf_Fencheltee den Account. Der Graf mag das viele Grün an den Hängen und auf den Höhen und die Kreativität und Kultur um Tal.

Der Graf ist 2015 aus einem bestimmten Grund zu Twitter gestoßen und dann aus einem anderen Grund geblieben. Welche Gründe das waren und was Ihr sonst noch über den Graf wissen müsst, erfahrt Ihr hier:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich bin Graf Fencheltee. Gehe vielerlei Aktivitäten nach. Seit Corona trifft man mich nur noch im privaten Umfeld.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

2 × zugezogen

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Zuzug Nr. 1 mit ca. 4 Jahren gezwungenermaßen. Zuzug Nr. 2 war ein Rückzug nach 10 Jahren Norddeutschland aus persönlichen Gründen.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ich habe zum Tal ein zwiegespaltenes Verhältnis. Mal mag ich es, mal nicht. Wenn ich es gerade mag, dann wegen seiner vielen verschiedenen Stadtteile. Dem vielen Grün an den Hängen und auf den Höhen. Ich mag die Kreativität & Kultur im Tal. Die alte Bausubstanz auf dem Ölberg & im Briller Viertel, aber auch die alten Industriebauten. Das Luisenviertel natürlich. Vieles ist lockerer geworden in den letzten Jahrzehnten, auch wenn „der gemeine Wuppertaler“ wohl immer ein Motzkopf bleiben wird.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Seit November 2015 mit dem Account @Graf_Fencheltee. Eigentlich wollte ich mir Twitter damals nur mal kurz wegen Trump anschauen. Dann hat es mich vom Stuhl gehauen, was ich an rechten bis rechtsextremen Inhalten lesen musste. Da ich schon in den 80ern & 90ern politisch aktiv war, war sofort klar, dass ich da antifaschistisch tätig werde. Seit meinem Besuch in Chemnitz im Herbst 2018, wo ich eher durch Zufall mit der Streamerei über rechte Veranstaltungen & Aufmärsche begonnen habe, wuchs der Account dann. Kurz gesagt, hauptsächlich beschäftige ich mich mit dem Unwesen der rechten Szene von der AfD bis zum rechtsextremen III. (Irr-)Weg. Sowohl von Wuppertal aus, als auch, unterbrochen durch Corona, von vor Ort, z.B. aus Dresden, Riesa, Essen, Bamberg, Olpe & vielen anderen Städten.

Neben dem Faschothema, erfreuen sich meine Tweets mit Bildern diversester Künstlerinnen noch einer gewissen Beliebtheit. Ferner das Thema (Schul-)Schach & seit November 2020 auch Fotos & Videos meiner Mini2-Drohne, genannt „Dröhnchen“.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nein.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Also am allerliebsten bin ich derzeit eher vor der Stadt im Deilbachtal. Alternativ dazu in den Barmer Anlagen bis Toelleturm/Lichtscheid hoch. Vor Corona ganz klar das Luisenviertel & der Mirker Bahnhof.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Da ich meine Ausnahmegenehmigung (um in diversen Teilbereichen fliegen zu dürfen) für meine bereits erwähnte Kleinstdrohne noch gar nicht richtig genutzt habe, würde ich in meiner Wupper-Woche die Stadt gerne aus dieser luftigen Perspektive näher betrachten. Blickwinkel entdecken, die man sonst vom Boden aus nicht so sieht. Ich hoffe, dass das Wetter mitspielt.

– Deine 6 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Luisenviertel
2. Bahnhof Mirke / Utopiastadt
3. Skulpturen-Park
4. Von der Heydt-Museum
5. Die WOGA (Wuppertaler offene Galerien und Ateliers)
6. Luisenfest

Vorstellung Kurator Woche 36/2021: cf_dm5

In der  Woche 36/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt cf_dm5 den Account. Chris ist in der Elektronik-Montage tätig und man trifft ihn meist in Elberfeld.

Er mag die Facetten der Stadt und den Kontrast von Innenstadt zur Natur. Was Ihr sonst noch über Chris wissen müsst, erfahrt Ihr hier:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich bin Christian, man darf es aber auch gerne auf Chris abkürzen. Beruflich bin ich in der Elektronik-Montage tätig. Man trifft mich eher zufällig irgendwo im Tal. Seit Anfang August bin ich aber auch vermehrt in unseren Wäldern anzutreffen.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Zugezogen

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Ich bin 2013 aus Schwelm zugezogen.
Es hatte Arbeit- wie auch Private Gründe.
Ich habe knapp 6 Jahre auf dem Ölberg gewohnt, und ich liebe den Stadtteil nach wie vor.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ich mag unsere Stadt mit all ihren Facetten. Wir haben viel grünes und trotzdem ist man von überall aus auch ganz schnell im bunten Leben der City.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

@cf_dm5

Damit bin ich seit 2011/2012 unterwegs.
Bis 2020 habe ich den Account eher zum mitlesen und weniger aktiv benutzt. Nachdem ich nun aber Facebook den Rücken zugekehrt habe ändert sich das langsam aber sicher.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Weder noch. Mein Instagram Account, der ebenfalls unter @cf_dm5 zu finden ist wird aber regelmäßig mit Content befüllt.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Die Hardt ist super, aber auch im Zoo hat man direkt das Gefühl woanders zu sein.. kleine Oasen wie den Schuster-Platz in meiner alten Hood mag ich aber auch.

Der Vorwerk-Park und die angrenzende Gegend ist auch immer einen Besuch wert.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Wie bereits oben erwähnt bin ich in letzter Zeit oft in unseren Wäldern und dem Umland anzutreffen. Das liegt an der Anschaffung eines Fully E-Mountainbike mit dem ich seitdem fast täglich unterwegs bin. In meiner Woche versuche ich euch so tagesaktuell wie es in meinen Feierabend passt ein bisschen raus aus der Stadt und mit durchs grüne zu nehmen.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Auf dem Ölberg spazieren gehen.
2. Im Luisenviertel spazieren gehen.
3. Öfter mal nach oben schauen, weil es in Wuppertal überall tolle Architektur gibt.
4. Schwebebahn fahren (wenn sie fährt)
5. Die Hardt

Vorstellung Kurator Woche 35/2021: Exmatrikulat0r

Die Woche 35/2021 bei Wuppertal übernimmt Exmatrikulat0r. Nico ist Informatiker und hat vor 10 Jahren mit 22 anderen den Hackerspace /dev/tal gegründet.

Nico ist dementsprechend gern in der Utopiastadt, aber auch gern in der Wupper. Was Ihr sonst noch über Nico wissen müsst:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich bin Nico, 35, Informatiker. Gemacht habe ich vieles, in der Woche soll es aber um die Projekte rumd ums /dev/tal gehen. Vor Corona, viel in Utopiastadt oder /dev/tal. Seit Corona, im Home Office.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Eingeboren

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Von Elberfeld, nach Unterbarmen, weiter nach Oberbarmen

– Was magst Du am Wuppertal?

Die Größe. Die Vorzüge einer großen Stadt, aber noch Dorf genug, um zufällig Bekannte zu treffen.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

@Exmatrikulat0r Joined Mar 2012, zudem noch ein paar Accounts, die wir gemeinschaftlich betreuen. Aber zum ersten mal @WeareWuppertal

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Mal ja, mal nein. Aktuell nichts gepflegtes.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

In der Wupper, auf dem Utopiastadt Campus, der Hardt oder im Luisenviertel.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

In etwas vor 10 Jahren um diese Zeit habe ich das erste mal den Mirker Bahnhof betreten. Ich möchte in der Woche über meine Jahre bei Utopiastadt berichten.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Langer Tisch
2. Wupp24
3. Utopiastadt
4. Nordbahntrasse
5. Schwebebahn Museum

Vorstellung Kuratorin Woche 34/2021: CathyPlappert

In der Woche 34/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt die liebe CathyPlappert. Cathy ist eine Konstante von WeAreWuppertal und springt gerne ein, wenn Not an/m Kurator/in ist.

Denn als ich meine erste Woche bei WeAreWuppertal übernommen habe, derzeit noch unter anderer Leitung, musste ich Cathy etwas über mich und für meine Vorstellung erzählen, was mir heute noch leidtut. Nun ist es andersrum und ich freue mich sehr, dass ich allen die Cathy noch nicht kennen, nun ihre Vorstellung präsentieren darf:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Ich bin 2012 nach Wuppertal gezogen. Ganz freiwillig, aber mit dem Vorsatz schnell wieder weg zu ziehen. Den Vorsatz habe ich jedoch schnell wieder verworfen. Ich wohne gerne im Tal.

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Ich habe mich total schnell in Wuppertal wohlgefühlt. Die Stadt ist sehr lebenswert. Außerdem habe ich tolle Menschen kennen gelernt und schnell festgestellt, wie viel man in Wuppertal bewegen kann.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ne Menge! Wuppertal hat es mir sehr leicht gemacht – meine erste Wohnung lag im Luisenviertel, das ich noch immer sehr liebe. Dort hat man das Gefühl, dass die Leute beim kleinsten Sonnenstrahl draußen auf der Straße setzten oder stehen und das leben (und die Sonne) genießen. Außerdem mag ich die Menschen. Die Meckerköppe aber ganz besonders die, die mit anpacken, dass Wuppertal lebenswert ist und bleibt. In der Stadt gibt es nicht viel Geld, aber anstatt die Köpfe in den Sand zu stecken, packen viele WuppertalerInnen selber mit an. Das finde ich toll und super wichtig.
Dazu kommen die vielen grünen Orte, die alten Häuser und der Mix an verschiedenen Kulturen. Mir hat mal jemand vorgeworfen, dass man mit mir nicht über Wuppertal reden kann, weil ich ne rosarote Brille habe, wenn es um die Stadt geht, seid also vorgewarnt.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Puh, wie viel Zeit habt ihr? Mein Account ist @CathyPlappert. Dort twittere ich vor allem über alles was mein Leben und meinen Alltag in und um Wuppertal betrifft. Dann gibt es noch @opendatal, wo ich über unsere Initiative und alles zum Thema Offene Daten twittere. Mit @utopiastadt twittere ich über alles was Utopiastadt betrifft. Dazu kommen noch für die Arbeit @mausbrand @projektspeicher und @weloveViUR.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Ich habe einen Blog, allerdings wird er zur Zeit eher selten benutzt. Zu finden ist er unter https://songbirdintherain.wordpress.com

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Bei gutem Wetter im Luisenviertel oder vorm Hutmacher. Bei schlechtem Wetter zu Hause oder im Café Luise.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Schauen wir mal was diese Woche so spannendes passiert.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Fahrt Schwebebahn und lasst dabei das Handy in der Tasche – es gibt viel zu sehen und zu entdecken.
  2. Verlauft euch in Wuppertal. Grade in den Nebenstraßen gibt es viel zu entdecken.
  3. Lauft über die Sambatrasse in Richtung Zoo. Von dort könnt ihr Menschen beobachten die Tiere beobachten.
  4. Nehmt euch euren eigenen Coffee to go Becher mit: Alle coolen Cafés befüllen euch die.
  5. Lasst euch nicht vom Hauptbahnhof und der unmittelbaren Umgebung abschrecken.

Vorstellung Kurator Woche 33/2021: squarepusher50

Die Woche 33/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt squarepusher50. Maik ist 3D-Artist, ist gern im Grünen und mag am Tal den Mix. Aus was? Und was Ihr sonst noch über Maik wissen solltet, erfahrt Ihr in seiner Vorstellung:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich heiße Maik, bin 37 Jahre alt. Ich bin Grafiker, genauer gesagt 3D-Artist. Hobbys: Gaming, Heimkino, Fotografie, Bogenschießen). Auf der Nordbahntrasse, im Luisenviertel, auf der Hardt und auf dem Weg nach Düsseldorf in der Bahn.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Eingeborener

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Unterbarmen

– Was magst Du am Wuppertal?

Den Mix aus Multikulti, Industrieller Geschichte und Bergischem Gemüt.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

, seit 2011, über Lokales, Gaming, Diabetesbezogenes ( ), 3D, CGI, Wissenschaft, Skeptizismus.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nein, zumindest gerade nichts vorzeigbares.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Im Grünen, (Hardt und Beyenburg)

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Beyenburg
2. l´elefantino
3. Alte Papierfabrik
4. Katzengold
5. Ölbergfest

Vorstellung Kurator Woche 32/2021: sde21_22

Die Woche 32/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt sde21_22. Das Team des Solar Decathlon Europe Wuppertal nimmt an einem internationalen, studentischen Wettbewerbfür nachhaltiges Leben und Bauen in der Stadt teil.

In dieser Woche erfahren wir also mehr darüber, wie wir den Klimaschutz aktiv im urbanen Raum umsetzen können. Was es alles über das Team und den Wettbewerb noch zu wissen gibt, erfahrt Ihr hier:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Der Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22) ist ein internationaler studentischer Wettbewerb für nachhaltiges Leben und Bauen in der Stadt. 18 Hochschulteams aus elf Ländern setzen ihre Visionen von nachhaltiger, energieeffizienter und sozialverträglicher Architektur in die Praxis um. Ausgehend von real existierenden Stadtvierteln konzeptionieren, planen und bauen sie zukunftsfähige Häuser, die Klimaschutz und Energiewende greifbar machen. Dies geschieht direkt in Deiner Nachbarschaft im Mirker Quartier in Wuppertal – an der Nordbahntrasse gegenüber des Mirker Bahnhofs.
Wir – das SDE 21/22 Team – organisieren diesen Wettbewerb und die dazugehörigen Events und begleiten das Projekt und das Mirker Quartier mit unserer Forschung. Wir sind Architekt*innen, Städteplaner*innen, Eventmanager*innen, Sozialwissenschaftler*innen, Medien- und Kommunikationsprofis, Gastroexpert*innen, Wuppertalliebhaber*innen, und noch viel mehr…

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Genauso bunt wie das Projekt ist auch unser Team: Viele Mitarbeiter*innen unseres Projekts stammen aus Wuppertal und der Mirke, aber teilweise auch aus verschiedenen Städten NRWs und sogar aus Österreich oder der Türkei.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ganz einfach: Wuppertal ist eine Stadt, die gesellschaftliche Transformation lebt. Vom Hotspot der deutschen Textilindustrie im 19. und frühen 20. Jahrhundert hat Wuppertal einen langen Weg zurückgelegt. Herausgefordert durch wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturwandel ist es zu einer Stadt mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene geworden, die noch immer ständig im Wandel ist.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Wir twittern auf unserem Account @sde21_22. Hier gibt es seit dem Start des Projekts im Sommer 2019 Infos über uns, das Projekt, unsere Teams, aber auch über für uns relevante Themen wie Nachhaltigkeit, Bauen, Architektur und Stadtgesellschaft und unser lokales Netzwerk.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Selbstverständlich versuchen wir euch auch medial immer auf dem Laufenden zu halten und mit spannenden News aus der Projektarbeit zu versorgen. Vor allem auf unserer eigenen SDE21/22-Website und auf unserem Instagram-Kanal sind wir hier besonders aktiv. Folgt uns
doch gerne, wenn ihr Lust habt den SDE 21/22 und die Menschen dahinter besser kennenzulernen:
Instagram: @solardecathlonwuppertal
Twitter: @solardecathlon
Facebook: @SolarDecathlonEurope21.22
Website: sde21.eu

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Unser Team findet ihr neuerdings vor allem in der „Alten Glaserei“. Die Alte Glaserei ist das neue Forum an der Nordbahntrasse direkt am Solar Campus gegenüber des Mirker Bahnhofs. Aus ehemaligen Industriehallen entstand in der Juliusstraße 12 ein neuer öffentlicher Raum, in dem die Auseinandersetzung mit Mensch und Natur in unseren Städten im Vordergrund steht. Die Alte Glaserei bietet Raum für den Solar Decathlon Europe 21/22, das Living Lab. NRW und vieles mehr. Daneben bietet die Alte Glaserei viel Fläche zum Entspannen, Freund*innen treffen und neue Menschen kennenlernen. Ein studentisches Start-Up versorgt mit Drinks und Musik. Neben der derzeitigen Solar Decathlon Europe 21/22 Vorausstellung gibt es wechselnde Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und viele weitere Kultur- und Freizeitangebote.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Wir möchten euch den SDE 21/22 genauer vorstellen und einen spannenden Einblick in die derzeitigen Prozesse liefern. Euch erwarten vor allem interessante Eindrücke aus unserer Projektarbeit und dem Entstehungsprozess rund um den neuen Treffpunkt der Alten Glaserei.
Darüber hinaus zeigen wir euch, was unsere studentischen Teams in den letzten zwei Jahren schon auf die Beine gestellt haben und worauf genau ihr euch im Juni 2022 an der Nordbahntrasse freuen könnt.
Das besondere Highlight: Wir führen im Rahmen des Projekts eine Bürger*innebefragung im Mirker Quartier durch. Dieser Stadtteil ist schließlich der Dreh- und Angelpunkt des Solar Decathlon Europe 21/22. Am Ende unserer Woche gibt es auch schon ein paar erste Ergebnisse dieser Umfrage.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Die alte Glaserei, wo ihr unsere Arbeitsfortschritte hautnah erleben und unser Team kennenlernen könnt
  2. Das lebendige Mirker Quartier, welches sich durch seine Kunst- und Kulturszene auszeichnet
  3. Die Nordbahntrasse – ob zu Fuß, mit dem Rad, Inlineskates; Die Nordbahntrasse steht für moderne, bürger*innennahe Stadttransformation, die einen ganz besonderen Beitrag hin zu etwas mehr Nachhaltigkeit leistet
  4. Die Alte Feuerwache, welche sich besonders für unsere junge Bevölkerung einsetzt und mit spannenden Projekten Wuppertal ein bisschen bunter macht
  5. Zeigt uns doch gerne, wo noch ein bisschen SDE 21/22 Spirit fehlt und wir unbedingt mal hinkommen sollten

Vorstellung Kurator Woche 31/2021: GHalfmann

Die Woche 31/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt GHalfmann. Guido mag Jazz und hat Tipps, wo man den im Tal hören könnte und wo es gutes, veganes Essen gibt.

Außerdem mag er den unermüdlichen Tatendrang und die verschiedenen Projekte dazu in Wuppertal. Was das für Projekte sind und womit sich Guido noch so beschäftigt, erfahrt Ihr hier:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Guido Halfmann. Worte finden. Man trifft mich – wenn wir mal für einen Moment Corona außen vor lassen – im LOCH (dort vor allem bei den Konzerten des Jazz Club), in Utopiastadt, im Café du Congo, im Beatz & Kekse, im Fancy Foods, im Schimmerlos, beim Joggen auf der Nordbahntrasse oder auf der Kaiserhöhe, beim In-die-Ferne-Schauen auf der Hardt, im Kothener Busch oder in den Barmer Anlagen…

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

In der Geburtsurkunde steht Solingen – aber das ist quasi ein „Geburtsfehler“. Im Alter von sechs Monaten zurück nach Wuppertal gezogen (worden).

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Erst Südstadt, dann diverse Stationen in Nordstadt/Ölberg/Luisenviertel, dann wieder Südstadt, jetzt Unterbarmen.

– Was magst Du am Wuppertal?

Den unermüdlichen Tatendrang und Ideenreichtum von unverbesserlichen Weltverbesserern, die trotz zuweilen widriger Umstände und mangelnder Anerkennung nicht aufhören, erstaunliche Dinge auf die Beine zu stellen. Außerdem natürlich die gründerzeitliche Architektur in der Nordstadt, die Industriedenkmäler entlang der zum Glück immer mehr renaturierten Wupper, die grünen Höhen, Burgholz, Gelpe…

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Schon einige Jahre als GHalfmann. „Kultur. Musik. Medien. Wuppertal.“ steht im Header – dann wird’s wohl stimmen!

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nicht wirklich…

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Überall dort, wo man von einer Höhe den Blick schweifen lassen kann, also eher nicht im Tal…

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Im Wesentlichen werde ich mich treiben lassen und schauen, was mir entlang des Weges begegnet. Ein Fokus wird sicherlich auf den vielen kreativen Projekten und Initiativen liegen, die das Leben in Wuppertal bereichern und die sich gerade auch in Corona-Zeiten nicht unterkriegen lassen und mit neuen Ideen weitermachen.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Utopiastadt
    Ein schöner Ort und wichtiger Impulsgeber für eine gemeinwohlorientierte, partizipative Stadtentwicklung „von unten“ (stellvertretend für viele andere bürgerschaftliche Initiativen wie Freibad Mirke, Bürgerbahnhof Vohwinkel…)
  2. LOCH/Jazz Club
    Wichtiger Ort für die Kultur- und Musikszene mit fantastischen Ausstellungen, Happenings und Konzerten – vor allem samstags mit dem Jazz Club.
  3. Botanischer Garten / Hardt
    Nicht gerade originell, ich weiß. Aber in Zeiten des „Lockdowns“ war ich sehr glücklich darüber, diese Oase direkt in Walking Distance zu haben. Ein Bürger:innen-Park im besten Sinne, von diversen Menschen vielfältig genutzt (und wenn alle noch ihren Müll wieder mitnehmen würden, wäre das Glück perfekt!). Schön auch, dass diesen Sommer dort auf der Waldbühne Konzerte stattfinden können.
  4. Fancy Foods
    Einer der wenigen veganen Spots in Wuppertal (neben dem gerade ins Luisenviertel umgezogenen Café Medusa und der bald eröffnenden Oma Lilli von Horst Wegener) – und sogar direkt um die Ecke. Leider nur mit sehr eingeschränkten Öffnungszeiten. Gerne mehr davon!
  5. Tony Craggs Skulpturenpark Waldfrieden
    Ein magischer Ort, an dem Natur, Kunst und manchmal auch Musik (z.B. bei den KLANGART-Konzerten) zusammenkommen – und grandiose Blicke übers Tal gibt’s noch dazu!

Vorstellung Kurator Woche 30/2021: derBPunkt1

Die Woche 30/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt derBPunkt1. Sören hat den wichtigsten Job in der Stadt (behaupte ich jetzt), denn er macht das Internet heile.

Somit dürfen wir Sören indirekt dabei begleiten, wie er unser Leben im Tal vereinfacht. Was wir sonst noch über ihn wissen sollten, erfahren wir in seiner Vorstellung:

– Wer bist du? Wasn machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich bin Sören (35), ich bin Fernmeldetechniker in einem bekannten Wuppertaler Unternehmen und im Auftrag eines große Telekommunikationsunternehmen unterwegs. Oder einfach, ich mache die Internetleitung wieder heile wenn mal kaputt! Deswegen trifft man mich überall in und um Wuppertal. Das gleiche gilt auch privat, immer auf der Suche, neuen Ecken zu entdecken.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Zugezogen, vor 10 Jahren!

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Tapetenwechsel. Brauchte andere Luft. Und habe hier mein Traumberuf gefunden. Fühle mich pudelwohl zwischen Elberfeld und Barmen.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ich mag an Wuppertal die Abwechslung, Moderne trifft auf Vergangenheit, Großstadt trifft auf Natur.
So unterschiedlich sind auch die Menschen hier, das finde ich sehr spannend.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

@derBPunkt1, seit Mai 2019, ich twitter was mir in den Kopf, vor den Kopf und ins Herz kommt, mal mehr und mal weniger.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nein, es war einmal.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Kothener Wald, ich brauch den Ausgleich zum Stadtleben.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Mal sehen, wo und bei wem das Telefon oder Internet ausfällt! 😉

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Die Börse
2. Kothener Wald
3. Nordpark
4. Schwimmoper
5. Zoo

Vorstellung Kuratorin Woche 29/2021: venladetta

Die Woche 29/2021 bei Wuppertal übernimmt venladetta. Claudia ist Geschäftsführerin einer sozialen Einrichtung in Wuppertal und eigentlich aus dem Norden.

Man trifft Claudia oft im Grünen und manchmal mit ihrer Drohne, was ich beides nachempfinden kann. Näheres über Claudia erfahrt Ihr wie immer in ihrer Vorstellung:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich heiße Claudia, ich bin 59 Jahre alt. Ich bin Geschäftsführerin einer sozialen Einrichtung in Wuppertal. Man trifft mich im Grünen, manchmal auf meinem Motorrad, manchmal mit meiner Drohne

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Weder noch, ich arbeite seit einem Jahr in Wuppertal. Geboren wurde ich in Hamburg, jetzt leben wir in Sprockhövel

– Was magst Du am Wuppertal?

Ich mag den Zusammenhalt im Tal und das kulturelle Leben. Beides habe ich in Wuppertal nicht erwartet

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

@venladetta Seit 2015. Ich interessiere mich für politische Themen und Natur, beides findet Ihr auch auf meinem Twitteraccount. Außerdem darf auf einem guten Twitteraccount der #catcontent nicht fehlen

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nein

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Im Grünen, und davon gibt es in und um Wuppertal mehr, als man vielleicht erwartet…

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Eigentlich wollte ich Euch zu meinem Lieblingsplätzen in der Natur mitnehmen. Jetzt will ich versuchen, die aktuelle Situation nach dem Hochwasser für Euch erlebbar zu machen

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Utopiastadt
2. Katzengold
3. Wuppertal-Dönberg
4. Himmelblau
5. Von der Heydt-Museum