Vorstellung Kuratorin Woche 03/2021: CathyPlappert

In der Woche 03/2021 bei WeAreWuppertal übernimmt wieder die liebe CathyPlappert. Cathy ist eine Konstante von WeAreWuppertal und springt gerne ein, wenn Not an/m Kurator/in ist.

Denn als ich meine erste Woche bei WeAreWuppertal übernommen habe, derzeit noch unter anderer Leitung, musste ich Cathy etwas über mich und für meine Vorstellung erzählen, was mir heute noch leidtut. Nun ist es andersrum und ich freue mich sehr, dass ich allen die Cathy noch nicht kennen, nun ihre Vorstellung präsentieren darf:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Ich bin 2012 nach Wuppertal gezogen. Ganz freiwillig, aber mit dem Vorsatz schnell wieder weg zu ziehen. Den Vorsatz habe ich jedoch schnell wieder verworfen. Ich wohne gerne im Tal.

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Ich habe mich total schnell in Wuppertal wohlgefühlt. Die Stadt ist sehr lebenswert. Außerdem habe ich tolle Menschen kennen gelernt und schnell festgestellt, wie viel man in Wuppertal bewegen kann.

– Was magst Du am Wuppertal?

Ne Menge! Wuppertal hat es mir sehr leicht gemacht – meine erste Wohnung lag im Luisenviertel, das ich noch immer sehr liebe. Dort hat man das Gefühl, dass die Leute beim kleinsten Sonnenstrahl draußen auf der Straße setzten oder stehen und das leben (und die Sonne) genießen. Außerdem mag ich die Menschen. Die Meckerköppe aber ganz besonders die, die mit anpacken, dass Wuppertal lebenswert ist und bleibt. In der Stadt gibt es nicht viel Geld, aber anstatt die Köpfe in den Sand zu stecken, packen viele WuppertalerInnen selber mit an. Das finde ich toll und super wichtig.
Dazu kommen die vielen grünen Orte, die alten Häuser und der Mix an verschiedenen Kulturen. Mir hat mal jemand vorgeworfen, dass man mit mir nicht über Wuppertal reden kann, weil ich ne rosarote Brille habe, wenn es um die Stadt geht, seid also vorgewarnt.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Puh, wie viel Zeit habt ihr? Mein Account ist @CathyPlappert. Dort twittere ich vor allem über alles was mein Leben und meinen Alltag in und um Wuppertal betrifft. Dann gibt es noch @opendatal, wo ich über unsere Initiative und alles zum Thema Offene Daten twittere. Mit @utopiastadt twittere ich über alles was Utopiastadt betrifft. Dazu kommen noch für die Arbeit @mausbrand @projektspeicher und @weloveViUR.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Ich habe einen Blog, allerdings wird er zur Zeit eher selten benutzt. Zu finden ist er unter https://songbirdintherain.wordpress.com

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Bei gutem Wetter im Luisenviertel oder vorm Hutmacher. Bei schlechtem Wetter zu Hause oder im Café Luise.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Ich hoffe euch viele schöne Ecken im Tal zu zeigen – wenn das Wetter mitspielt am liebsten draußen. Schauen wir mal, wo es uns zusammen hintreibt.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Fahrt Schwebebahn und lasst dabei das Handy in der Tasche – es gibt viel zu sehen und zu entdecken.
  2. Verlauft euch in Wuppertal. Grade in den Nebenstraßen gibt es viel zu entdecken.
  3. Lauft über die Sambatrasse in Richtung Zoo. Von dort könnt ihr Menschen beobachten die Tiere beobachten.
  4. Nehmt euch euren eigenen Coffee to go Becher mit: Alle coolen Cafés befüllen euch die.
  5. Lasst euch nicht vom Hauptbahnhof und der unmittelbaren Umgebung abschrecken.

Vorstellung Kurator Woche 02/2021: pillenknick

In der Woche 02/2021 bei WeAreWuppertal nimmt uns pillenknick mit durch das Talk. Im RL jedoch als Hendryk bekannt.

Hendryk ist Mediengestalter und kam vor sechs Jahren zu uns. Somit hatte er ein wenig Zeit sich mit der Eigenschaft von einer Stadt zwei gegenüberliegenden Hängen vertraut zu machen und ich glaube, dass er sich ganz gut zurecht gefunden hat. Kann man zumindest seiner Vorstellung entnehmen und die findet Ihr gleich hier unten. ACHTUNG:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Ich bin Hendryk und derzeit 33 Jahre alt. Gelernt habe ich Mediengestalter digital/print, auch wenn mein derzeitiger Schwerpunkt nur print ist. Momentan mache ich Verpackungen, die wahrscheinlich ganz Europa schon einmal gesehen hat. Wenn ich das nicht mache, bin ich entweder in der Bahn, auf dem Rad oder irgendwo im Luisenviertel.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Zugezogen – aber nach Zeiten, in denen ich gefühlt alle anderthalb Jahre umgezogen bin, wohne ich seit nunmehr fast sechs Jahren in Wuppertal.

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Ich könnte sagen, es war der Liebe wegen, aber so ganz richtig ist das nicht, war es doch das Ende einer Beziehung und nicht der Beginn, der mich nach Wuppertal verschlagen hat. Ich war in Düsseldorf und musste mich entscheiden: Will ich zurück nach Herne und zur Uni pendeln, oder will ich nach Wuppertal und zur Arbeit in Herne pendeln? Als gebürtiger Herner mit chronischem Fernweh fiel mir die Wahl nicht schwer: Wuppertal sollte es sein.

– Was magst Du am Wuppertal?

Wuppertal hat seine ganz eigene Optik. Wuppertal ist nicht einfach schön, aber auch nicht hässlich; es hat mehr so einen Shabby Chic, aber in Hochglanz. Es ist eine Stadt der Kontraste – sei es nun zwischen Elberfeld und Barmen oder dem Briller Viertel und der Uni, und das mag ich. Nicht zuletzt ist es eine Stadt, in der ich spüre, dass die Zivilgesellschaft lebt und sich engagiert. Wuppertal ist zwar nicht reich, aber hier werden die Ärmel hochgekrempelt und es wird angepackt.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Man findet mich unter @pillenknick, und das schon seit Ende 2008. Meistens kommentiere ich mehr oder minder bissig meinen Alltag, aber das hindert mich nicht daran, ab und an auch politisch zu werden oder meinen rund 1.000 Followerïnnen den Horizont zu weiten, indem ich marginalisierte Stimmen retweete (also die Stimmen von allen, die nicht privilegiert sind, weil sie männlich wären und bei der Geburt als männlich identifiziert wurden, weil sie weiß wären, weil sie nicht-behindert wären, weil sie neurotypisch wären, weil sie nicht arm wären etc.).
Darüber hinaus stecke ich auch noch hinter @nrwverkehr_.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Ja und ja, wobei ich nach Jahren, in denen mein Blog eine reine Fundgrube war, mal ein wenig ausgemistet habe und mich jetzt auf zweieinhalb Blogs verteile. Hier (auf reiseknick.de) gibt es mich und meine Reisen, auf dogmapillenknick.de lebt mein Alter Ego und schreibt und fotografiert und auf hendrykschäfer.de findet sich alles, was woanders nicht hinein passt – wie zum Beispiel Kuchenrezepte.

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Uff. Schwierige Frage. … Ich glaube, ich entscheide mich für mein Sofa im Luisenviertel. Da bin ich mittendrin und hab doch meine Ruhe, wenn ich sie brauche.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Es wird wahrscheinlich eine Woche wie jede andere: Arbeit im Home-Office, in der Freizeit so wenig physische Kontakte wie nötig – was im Luisenviertel einem Hindernislauf gleich -, und wenn dann noch etwas Zeit bleibt, schaue ich mal, dass ich meine Winzwohnung ein kleines bisschen smarter machen kann.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

  1. Ein abendlicher Spaziergang durch das Briller Viertel mit seinen schönen Häusern.
  2. Eine Wanderung vom Campus Freudenberg durchs Gelpetal zur Ronsdorfer Talsperre.
  3. Mit dem Rad zum Beyenburger Stausee und einmal um ihn herum.
  4. Ein Ausflug auf die Sambatrasse mit einem Abstecher zur Kaisereiche und zur Fachwerkhofschaft Obere Rutenbeck.
  5. Sämtliche Wanderungen von@wuppertippeln.

Vorstellung Kurator Woche 01/2021: JayGuevara82

Die erste Woche in 2021 übernehme ich. Daher spare ich mir eine Einleitung an dieser Stelle und verweise direkt auf meine Vorstellung. Da sollte alles drin stehen:

– Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Hello! Ich bin Kai. Ich kümmere mich um WeAreWuppertal und um Kunden aus dem Tal und Umland, die sich im Netz positionieren möchten. Man trifft mich im Netz, auf den Straßen im Tal und überall wo es grün ist.

– Bist Du Eingeboren oder Zugezogen?

Wenn wir ganz genau sind: weder noch. Ich bin in Schwelm geboren, mit 6 nach Wuppertal gekommen und mit 28 zurück nach Schwelm gezogen.

– Wenn Eingeboren: Aus welchem Stadtteil? Wenn Zugezogen: Warum?

Ich bin in Beyenburg herangewachsen, in Wichlinghausen groß geworden und habe danach auf dem Dönberg gewohnt.

– Was magst Du am Wuppertal?

Alles. Die Nähe zur Natur und doch die Hektik einer Großstadt. Ich mag die engen Straßenschluchten, in denen man fahren lernt und es überall kann. Ich mag die Nächte im Tal, einfach durch die Straßen laufen, während der Rest der Stadt schlummert und nur vereinzelte, erleuchtete Fenster entdecken. Ich mag die Vielfalt und die Offenheit zu anderen Kulturen. Ich bin verliebt in meine Stadt, wie Else sagen würde.

– Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

Ich bin @JayGuevara82. Hab nächstes Jahr Zehnjähriges und twittere querbeet. Web, Musik, NomNom, Jeeps, Politik, Lifestyle, eine ziemlich bunte Geschichte.

– Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Yes, ich stecke auch hinter www.thrudheimer.de

– Wo bist Du am liebsten im Tal?

Puuuuuuuh, knifflige Frage (Wer denkt sich so was eigentlich aus?). Es kommt auf meine Stimmung an. So sehr ich die Ruhe der grünen Ränder mag, so bemerke ich doch immer wieder, dass ich liebend gern durch die Straßen streife und alles neu entdecke und auf mich wirken lasse. In Wichlinghausen schnuppert man immer wieder neue Gerüche, da dort unterschiedliche Kulturen und Nationalitäten zusammenleben. Auch die Geräusche sind interessant, ob ein zu lauter Fernseher, der ein Programm in einer Sprache ausstrahlt, die ich nicht verstehe, Menschen im Streit, anatolische Musik oder jemand, der mit der neuen Drake Single an einem vorbei fährt. Es ist toll, dass auch hier alles bunt ist.

– Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Eine gewöhnliche Springerwoche, mal sehen, was mir so in den Sinn kommt.

– Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Vorwerkpark
2. Lo Kanta Grill
3. Anadolu Grill
4. Wuppergrill
5. Beyenburger Stausee